Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch die EWMG, hat sich zur Aufgabe gemacht, für verschiedene Standorte in Mönchengladbach ein Standard-Kita-Konzept zu entwickeln. Kernaspekt des Projektes ist es, mit geringem Kosten- und Zeitaufwand unter Beachtung eigens definierter Nachhaltigkeitsstandards, Betreuungsplätze für Kinder in Mönchengladbach zu schaffen.

Zielsetzung der EWMG als Vorhabenträger ist es, das standardisierte Konzept für einen modularen Kitabau – eingeschossig, freistehend, für vier Gruppen mit 70 Betreuungsplätzen – auf vier verschiedenen Grundstücken umzusetzen. Das EWMG-Baukonzept für die Standard-Kitas, bestehend aus einer funktionalen Bau-, Qualitäts- und Leistungsbeschreibung sowie der zeichnerischen Darstellung des Baukörpers (Modulgrundriss, Schnitt + Ansichten), legen hierbei die Grundlagen und Paramater zu den geforderten Qualitäten für die Bauausführung fest.

Gesucht wird ein fachlich geeigneter, leistungsfähiger und zuverlässiger Systemanbieter für modulare Holzbauweisen mit entsprechender Erfahrung in der Planung und Ausführung von Bildungsbauten in Modulbauweise. Die Ausschreibung umfasst die Ausführung aller erforderlichen Planungs- und Bauleistungen gemäß VOB (in der Fassung 2019) und §33 der HOAI (in der Fassung von 2021) der Leistungsphasen 3 bis 9, bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Kindertagesstätten. Hierbei ist der im Zuge der Grundlagenermittlung und Vorplanung durch die EWMG erbrachte Planstand maßgeblich einzuhalten und fortzuführen. Bewerbungen müssen bis zum 25.06.2021 ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland eingegangen sein.

Ansprechpartner:

Stefanie Clemens, EWMG
s.clemens@ewmg.de

Bewerbungsschluss:

25.06.2021, 12:00 Uhr
Bewerbungen werden ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland angenommen.