Service / Pressearchiv

Presse - Beitrag lesen

Sitzung des Aufsichtsrats

Der Aufsichtsrat der EWMG hat in seiner Sitzung am 20.12.2012 wichtige Entscheidungen getroffen und damit den Weg freigemacht für richtungsweisende städtebauliche Akzente in dieser Stadt.

Altes Haus Zoar:

Sehr intensiv hat sich der Aufsichtsrat mit der Entwicklung des Standortes Altes Haus Zoar beschäftigt. Dabei ging es um die Ansiedlung eines Hotels im „3-Sterne-Plus-Segment“ sowie um die Synergieeffekte mit dem benachbarten Haus Erholung. Am Ende stimmten alle darin überein, dass das vorgelegte Konzept sowohl inhaltlich wie auch hinsichtlich der Synergieeffekte mit dem Haus Erholung nicht überzeugen konnte. Die EWMG hat den Auf-trag, den Standort auch weiterhin einer qualifizierten Entwicklung zuzuführen.

Grundstück Lüpertzender Straße / Fliethstraße (Bleichwiese)

Für das Grundstück Bleichwiese gibt es einen holländischen Interessenten, der für dieses Gelände einen Entwicklungsvorschlag vorgelegt hat. Um diese Projektidee weiter zu qualifizieren, möchte der Projektentwickler einen Optionsvertrag über dieses Grundstück ab-schließen. Da es für dieses Grundstück aktuell aber auch andere Interessenten gibt, hat der Aufsichtsrat der EWMG einstimmig beschlossen, den möglichen Interessenten die Gelegenheit zu geben, ihr jeweiliges Konzept zu qualifizieren. Dabei sollten die Inter-essenten auch erläutern, wie sie die Inhalte des Masterplans in ihre Planungen einbeziehen wollen. „Für die EWMG ist dieses Projekt der Einstieg in die Umsetzung des Masterplans“, sagt Dr. Ulrich Schückhaus, Vorsitzender der EWMG-Geschäftsführung.

Prokura

Der Aufsichtsrat der EWMG hat Herrn Reinhard Schnabel zum Prokuristen der EWMG ernannt. Die Ernennung war notwendig, um die EWMG bei Grundstücksgeschäften handlungsfähig zu halten, nachdem der Vorgänger von Herrn Schnabel im gegenseitigen Einvernehmen aus der EWMG ausgeschieden war. Entgegen anders lautenden Meldungen waren mit dem Ausscheiden keine Abfindungen im sechsstelligen Bereich verbunden. Herr Schnabel hatte bislang schon die Funktion des stellvertretenden Geschäftsbereichsleiters in der EWMG inne. Seine Ernennung ging einher mit dem Dank des Aufsichtsrates an den bisher schon geleisteten großen Arbeitseinsatz.

Unterbringung städtischer Gesellschaften

Der Aufsichtsrat der EWMG hat den Auftrag erteilt, für eine räumliche Zusammenlegung von EWMG, WFMG und möglicher weiterer städtischer Gesellschaften Planungen und Kosten-berechnungen vorzulegen, die eine Entscheidung im ersten Halbjahr 2013 ermöglichen. Dabei sollen neben dem Standort Regentenstraße 21 auch andere Standortoptionen untersucht werden.

zurück