Ausschreibungen

Mönchengladbach wächst. An vielen Stellen im Stadtgebiet entsteht neuer Wohnraum. Beste Perspektiven für die Bürger, aber auch für Investoren. Jetzt ist die Zeit, die Entwicklung in Mönchengladbach mitzugestalten. Hier finden Sie aktuelle öffentliche Ausschreibungen.

Städtisches Gewerbeareal an der Odenkirchener Straße 150

Für das städtische Gewerbeareal an der Odenkirchener Straße 150 mit der amtlichen Lagebezeichnung Gemarkung Rheydt, Flur 73, Flurstück 202 in der Gesamtgröße von 17.712 qm führen wir eine Marktabfrage durch. Das Grundstück befindet sich in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof Rheydt. Die Erschließung erfolgt über die B 230 Odenkirchener Straße sowie über die Scharmann- und Egerstraße.

Das Umfeld des Areals ist durch eine vielfältige innerstädtische Nutzungsmischung geprägt, wobei das Gewerbeareal mit der vorhandenen Mieterstruktur eine fast ausschließlich gewerbliche Nutzung aufweist. Entlang der Egerstraße liegt ein dreigeschossiger Verwaltungsbau mit repräsentativem Eingangsbereich und Hofzufahrt im Erdgeschoss. Entlang der Odenkirchener Straße erstreckt sich eine ca. 90m lange Waschbetonfassade mit profilbauverglasten Fensterbändern. Im Norden des Grundstücks, zur Scharmannstraße hin, befinden sich dreigeschossige Gebäude unterschiedlicher Höhe und eine weitere, größere Zufahrt zum Hof. Im Westen grenzt eine nur durch Oberlicht besonnte Halle mit geschlossener Backsteinfassade an die Scharmannstraße.

Die Gewerbehallen und Aufbauten (im Wesentlichen aus 1900 bis 1930) haben eine gesamte Bruttogeschossfläche (BGF) von
17.923 m². Auf dem Gelände besteht erhöhter Instandhaltungsstau, so dass mit der Übernahme des Areals die Verpflichtung übernommen wird, die Beseitigung der bestehenden bauordnungsrechtlich relevanten Sachmängel, verbunden mit der teilweisen Sanierung des Gewerbeareals vorzunehmen.

In Verbindung mit dem Gewerbeareal sollen die laufenden Mietverträge und Verpflichtungen für die bestehenden Gewerbeflächen übernommen werden. Mit dieser Maßnahme sollen die vorhandene Arbeitsplätze langfristig an dem Gewerbestandort gesichert sowie infolge von Expansionsmöglichkeiten neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Mit der Marktabfrage wird ein Interessent gesucht, der mit Abgabe eines verbindlichen Angebots bis zum 31.07.2020 und einer Bindungsfrist bis zum 31.03.2021 auch ein Nutzungs- und Investitionskonzept vorlegt sowie die hierfür notwendige Finanzierung aufzeigt.

Kontaktadresse für Interessenten:

Rafael Lendzion
lendzion@wfmg.de
02161/8 23 79-75
01578/30 51 959

Einreichungstermin bis:

31.07.2020

Bewerbungs-Verfahren Architekten-Leistungen Hbf. Rheydt

Öffentliche Ausschreibung:

Vergabe von Planungsleistungen zur Realisierung eines Handels- und Dienstleistungsgebäudes am Hbf. Mönchengladbach-Rheydt

Die Stadt Mönchengladbach – vertreten durch die EWMG, Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach mbH – hat den Hbf. Rheydt von der Deutschen Bundesbahn AG 2016 erworben. Bedingt durch die marode bauliche Situation und die defizitäre Unterbringung von Nutzern / Mietern ergibt sich hier zurzeit ein ausgesprochen negatives städtebauliches Erscheinungsbild.

Im Zuge der Projektentwicklung ist durch die EWMG vorgesehen, den Altbestand des Bahnhofsgebäudes in der ersten Hälfte 2021 niederzulegen und an dieser Stelle ein zeitgemäßes Handels- und Dienstleistungsgebäudes zu errichten, das gleichzeitig den Anforderungen als Bahnhofsgebäude gerecht werden soll.

Ein architektonisch ansprechender und zukunftsfähiger Neubau an dieser Stelle verbessert nicht nur die städtebauliche Situation, sondern birgt auch die Möglichkeit der Unterbringung einer zeitgemäßen und ausbaufähigen Polizeistation für den Stadtteil Rheydt in integrierter und zentraler Lage. Insgesamt soll ein Gebäudekomplex mit min. 3.700 m² oberirdischer Bruttogeschossfläche entwickelt werden. Dieser besteht aus zwei, min. dreigeschossigen Gebäuden, mit einer dazwischen geschalteten, verglasten Bahnhofshalle, als Zugang zu den Gleisen.

Gesucht wird ein fachlich geeignetes, leistungsfähiges und zuverlässiges Architekturbüro mit entsprechender Erfahrung in der Durchführung vergleichbarer Projekte von Handels-, Büro- und Dienstleistungsgebäuden in zentraler Innenstadtlage sowie im Bau von Bahnhofsgebäuden, welches den Auftraggeber bei der Planung, Ausschreibung und Realisierung fachlich unterstützt.

Das zur Ausschreibung anstehende Leistungsbild umfasst alle erforderlichen Planungsleistungen gemäß § 33 der HOAI 2013 Leistungsbild Gebäude und Innenräume der Leistungsphasen 3 bis 9.

Kontaktadresse für Interessenten:

Rolf Theißen
r.theissen@ewmg.de
02161/4664-200
0163/5885-200

Fachliche Auskunft und Auskunft zum Vergabeverfahren erteilt:
Markus Tichter
m.tichter@ewmg.de
02161-4664-206

Einreichungstermin bis:

31.07.2020, 12:00 Uhr

Nach oben